Von Zweistein

Herr und Frau Kalkulus sind mit dem Auto unterwegs zu ihren Kindern in Süddeutschland. Das Ehepaar hat diese Reise schon des öfteren unternommen, und es ist fast Tradition geworden, das Mittagessen im „Vieleck“, einem kleinen Restaurant gleich neben der Autobahn, einzunehmen. Kalkulus’ sind um 10 Uhr abgefahren; um 11 Uhr fragt Frau K. ihren Mann: „Wie weit sind wir schon von zu Hause fort?“ Herr K. sieht auf den Kilometerzähler und sagt: „Wir haben genau die Hälfte der Strecke zurückgelegt, die Wir noch bis zum ‚Vieleck‘ fahren müssen.“ Im Restaurant nimmt man sich viel Zeit. Dann geht es weiter. Um 17 Uhr, als sie 200 Kilometer von der Stelle entfernt sind, an der Frau K. ihre erste Frage gestellt hatte, erkundigt sie sich: „Wie Weit ist es noch bis zur Wohnung unserer Kinder?“ Ihr Mann antwortet: „Halb so weit, wie jetzt das ‚Vieleck‘ von uns entfernt ist.“

Sie kommen um 19 Uhr an. Die Fahrt war kein Kinderspiel bei den vielen Baustellen: mal ging es ganz schnell vorwärts, manchmal konnte man nur kriechen. Dennoch können wir uns ausrechnen, wieviele Kilometer es von Haus zu Haus sind. (Auflösung auf Seite 24)