Wer glaubt, er bedürfe dennoch weiter Zeugnis, dem sei die Sammlung von Baumgartens Vorträgen zu diesem Thema empfohlen, die jüngst unter dem Titel "Zustand und Zukunft der Deutschen Universität" bei Mohr erschienen ist; keine leichte, keine erschöpfende Behandlung des Problems; aber da ist jener "profound sense of dissatisfaction coupled with creative ability", der das Panier des ehrenwerten Lord Hailsham ziert und den deutschen Hochschulen so sehr abgeht.

Von außen kann der Hochschule nur eine drastische Steigerung des öffentlichen Interesses helfen. Es ist zu wünschen, daß es nicht bei diesem ersten Fernsehversuch bleibt. Nur so kann es zu jener Demokratisierung der Hochschule kommen, welche offenbar der Wissenschaft von heute einzig adäquat ist. Die "Einsamkeit und Freiheit" Humboldts muß zur Gemeinsamkeit und Freiheit werden. Erst dann wird die deutsche Akademie wieder Stil haben und die deutsche Wissenschaft wieder Rang.