Von Zweistein

Von dem großen Mathematiker Carl Friedrich Gauss stammt die verblüffende Aufgabe mit der Weinpantscherei: Vor uns stehen zwei Gläser; sie sind gleich groß. Beide sind bis zur gleichen Höhe gefüllt, das eine mit Weißwein und das andere mit Rotwein. Wir nehmen jetzt einen Eßlöffel voll Wein aus dem Rotweinglas, füllen ihn in das Weißweinglas und rühren kräftig um. Danach entnehmen wir dem Weißweinglas einen Eßlöffel voll Flüssigkeit und schütten sie zurück ins Rotweinglas. Frage: Ist nach dieser Prozedur im Weißweinglas mehr Rotwein als Weißwein im Rotweinglas, oder ist es umgekehrt, oder enthält jedes Glas die gleiche Menge des fremden Weins?

(Auflösung im Wirtschaftsteil)