Worte der Woche

„Die deutsche Politik wird nach innen wie nach außen immer weltweit orientiert und so freiheitlich gestaltet werden müssen wie nie zuvor in unserer Geschichte.“

„Das Vertrauen in unseren Rechtsstaat ist nur so lange gesichert, wie die politisch Verantwortlichen durch ihr eigenes Verhalten das gute Beispiel vorleben.“

„Wir brauchen eine verantwortungsbewußte öffentliche Kritik. Sie ist ein unveräußerlicher Bestandteil unserer Ordnung und geeignet, die innere Beteiligung des Bürgers am staatlichen Leben wachzuhalten.“

„Wir erachten die Bemühungen, die innereuropäischen Bande zu Großbritannien zu intensivieren, als einen wesentlichen Teil unserer europäischen Politik.“ Bundeskanzler Ludwig Erhard

Putsch in Venezuela?

Im Washingtoner Außenministerium werden Maßnahmen gegen einen drohenden Militärputsch in Venezuela vorbereitet. Nach Berichten aus Caracas wollen Militärs die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen verhindern und selbst die Macht übernehmen. Der aussichtsreichste Kandidat für das Präsidentschaftsamt ist Paul Leoni, der von dem amtierenden Präsidenten Betancourt unterstützt wird. Die reformfreudige und entschieden anti-kommunistische Regierung Betancourt gilt in den USA als Modell für die politische Stabilisierung Lateinamerikas. Sollten nach den Putschen in Honduras und der Dominikanischen Republik nun auch in Venezuela wieder Militärs die Macht an sich reißen, ginge eine der letzten Bastionen der „Allianz für den Fortschritt“ verloren. In Washington erwägt man eine militärische Intervention zum Schutz der gewählten Regierung in Venezuela.