Gute Aussichten Sicherheits-Prämie

Den günstigen Prognosen für die wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 1964 hat sich auch das Hamburger Welt-Wirtschafts-Archiv angeschlossen. Das Institut ist der Meinung, daß der Preisauftrieb geringer als im vergangenen Jahr sein wird. Die „konjunkturelle Expansion“ werde etwa im gegenwärtigen Tempo anhalten und sich allenfalls in Frankreich und Italien etwas abschwächen.

Neues vom Lastenausgleich

Zur weiteren Beschleunigung des Lastenausgleichs können zu Beginn des Jahres 1964 Anspruchsberechtigte oder deren Ehegatten, die das 50. Lebensjahr erreicht haben, bis zum vollen Betrag ihres Hauptentschädigungs-Anspruches Ansprüche auf Schuldverschreibungen des Ausgleichsfonds oder Einzel-Schuldbuchforderungen geltend machen. Wie das Bundesausgleichsamt dazu mitteilt, wird die Herabsetzung der Altersgrenze auf 40 Jahre schon bald möglich sein, über die Schuldverschreibungen und Einzelschuldbuchforderungen, die marktgerecht ajsgestattet sind, kann jederzeit frei verfügt werden. Der Zinssatz beträgt sechs Prozent jährlich.

Ein Viertel fürs Finanzamt

Etwa ein Viertel aller Einkommen muß der Bundesbürger zum Finanzamt fragen. Die vorläufigen Ergebnisse und Einkommenssteuerstatistik für 1961 zeigen eine durchschnittliche steuerliche Belastung von 25,5 Prozent. Mit 64,1 Milliarden Mark lag die Gesamtsumme der steuerbelasteten und nichtsfeuerbelasteten Einkommen 68 Prozent über dem Ergebnis von 1957.

Vorliebe für Schweine?