Die höchsten Arbeitskosten

In einer Sonderuntersuchung des Statistischen Amts der Europäischen Gemeinschaften wurden für 1962 die gesamten Arbeitskosten (Löhne und Lohnnebenkosten) je Stunde in der Eisen- und Stahlindustrie der Montanunionländer ermittelt. Danach waren, über den durchschnittlichen Wechselkurs umgerechnet, die Gesamtkosten in der Bundesrepublik am höchsten. Setzt man sie gleich 100, dann betrugen sie in Luxemburg 99,5, in den Niederlanden 97,7, in Belgien 88,6, in Italien 81 und in Frankreich 79,8.

Beliebt in den USA

In den Vereinigten Staaten sind die Porsche-Wagen gefragter als in der Bundesrepublik. Die Dr.-Ing. h. c. F. Porsche KG hat im letzten Jahr von den 9700 produzierten Sportwagen 4200 in den USA verkauft und nur 2900 in der Bundesrepublik. Insgesamt erhöhte sich die Exportquote von 61,2 auf 70 Prozent.

Nur langsam schneller

Trotz „Düsenzeitalter“ fliegen wir heute im Luftverkehr nur 165 Stundenkilometer schneller als vor 15 Jahren. Die Internationale Luftfahrtorganisation ICAO hat die Durchschnittsgeschwindigkeit für Linienflugzeuge im letzten Jahr auf knapp 440 Kilometer in der Stunde berechnet, obwohl die Düsengiganten eine Reisegeschwindigkeit von fast 1000 Stundenkilometern entwickeln. Aber noch immer stellen die langsamen Propellerflugzeuge den Hauptanteil der Luftflotten. Die ICAO stellte weiter fest: Der Passagierverkehr stieg um 11 Prozent auf 134 Millionen Passagiere, und sie flogen im Durchschnitt jährlich 1070 Kilometer.

Der VW-Typ