Jürg Eckart: Wo steht die Grüne Front, ZEIT Nr. 2

Die Stimmen, die die Grüne Front ständig auf den harten Boden der Wirklichkeit zurückrufen, wären nicht wenig überrascht, wenn der Deutsche Bauernverband eines Tages konzentrisch als countervailing power auftreten würde, wenn er die Mitglieder der Landesverbände, die Genossenschaften und Genossenschaftsverbände einer einzigen Strategie der ökonomischen Verhaltensweise unterwerfen würde. Eine solche Möglichkeit wird von manchen Kennern der bäuerlichen Psyche belächelt werden, aber die Führung des DBV sollte darin ihre neue Grenze sehen. Die Landwirte das Rechnen zu lehren, müßte Aufgabe der Schulen werden. Aber ihnen zu sagen, wer die Schwelle der vernünftigen Existenz überschreitet und wer nicht, wäre die Pflicht des DBV, obwohl sie kaum erfüllbar ist. Gerhard Bockiet, Hamburg

*

Fast in der gesamten Presse der Bundesrepublik werden die agrarpolitischen Probleme mit mehr oder weniger scharfer Kritik an der Wirtschaftsführung der landwirtschaftlichen Betriebe und an der Politik der Bauernverbände behandelt. So auch in dem Artikel von Jürg Eckart in Nr. 2/1964 in der ZEIT.

Die äußerst schwierige Lage, in der sich unsere Landwirtschaft z. Z. befindet, wird in der Presse kaum entsprechend berücksichtigt. Vor allem sind es zwei wichtige Momente, die nicht beachtet werden:

1. sind bei ständig steigenden Löhnen, Abgaben – hier besonders Beiträge für Sozialversicherungen und Berufsgenossenschaften – und Betriebskosten die Agrarprodukte auf dem selben Preisniveau wie vor etwa zehn Jahren stehen geblieben (Getreide und Kartoffeln) oder nur geringfügig angehoben worden (Milch).

2. trägt die deutsche Landwirtschaft die höchste Steuerlast in sämtlichen Ländern des Gemeinsamen Marktes. Die hierdurch bereits bestehende Benachteiligung wird noch vermehrt durch die unterschiedlichen Subventionen, die die einzelnen Länder ihrer Landwirtschaft zukommen lassen. Die staatlichen Zuschüsse für eine einzelne landwirtschaftliche Arbeitskraft belaufen sich je Jahr in Deutschland auf 300 DM, in Frankreich auf 500 DM, in Holland auf 1100 DM, in England auf 2000 DM und in den USA auf 4000 DM. Graf Droste zu Vischering, Padberg/Westf.