Hans-Adolf Jacobsen und Otto Stenze (Herausgeber): Deutschland und die Welt. Zur Außenpolitik der Bundesrepublik 1949–1963. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München; 454 Seiten, 3,60 DM.

Das Buch hat sich eine schöne Aufgabe gestellt: Die Entwicklung der bundesrepublikanischen Außenpolitik darzustellen aus den Kommentaren, die jeweils zu den Ereignissen gesprochen und geschrieben wurden. Die Namen der Autoren reichen von Konrad Adenauer und Willy Brandt bis zu Herbert Wehner und Carl Friedrich von Weizsäcker. Die Probleme werden also von den verschiedensten Seiten aus beleuchtet, der Leser kann sich ein eigenes Urteil bilden, wenigstens, soweit es bei Auszügen aus Reden und Artikeln überhaupt möglich ist. Den einzelnen Abschnitten haben die Herausgeber Einleitungen vorangestellt. Sie geben einen ausgezeichneten Überblick über die verschiedenen Stadien der Entwicklung, verzichten nicht auf persönliche Meinung, halten sie aber spürbar und sympathisch in den Grenzen eines Versuches um unparteiische und gerechte Würdigung. K. K.