Kapitän auf eigener Jacht – das Reisebüro DER, das in vielen Städten der Bundesrepublik vertreten ist, macht’s in Jugoslawien möglich. Eine Bootslizenz ist nicht nötig, lediglich ein Kraftfahrzeugführerschein. Die Kajüten sind unter Aufsicht von Lloyd erbaut. Kajüten für vier Personen. Innenraum der Kajüten: Höhe 1,45 Meter. Propangasherd, Kühlbox, WC, Matratzen, Geschirr für vier Personen. Technische Daten: Boote 7 Meter lang, 2,50 Meter breit, fest eingebauter Schiffskompaß, Signalhorn. Anker mit 50 Meter Leine und genaue Küstenkarten. Tank faßt 30 Liter Dieselöl. Schwimmwesten sind, da internationale Vorschrift, ebenfalls an Bord.

Nicht an Bord sind Decken, Bettwäsche, Kopfkissen. Luftmatratzen oder Klappbetten sind mitzubringen, wenn mehr als vier Personen untergebracht werden, sollen.

Verpflegung kann günstig in Jugoslawien eingekauft werden. Es empfiehlt sich, Fischerei- und Tauchausrütsung, Photoapparat und Fernglas mitzubringen.

Miete: Mai: 24 Mark po Person und Tag; Juni, Juli, August: 42 Mark; September: 24 Mark.

Bedingung: Die Miete wird für vier Personen erhoben. Sollten mehr Personen (höchstens acht) an Bord genommen werden, entstehen keine Mehrkosten. Ein Boot muß für mindestens 10 Tage gemietet werden. Der verantwortliche Mieter muß mindestens 25 Jahre alt sein. Der Mieter verpflichtet sich, die Boote nur in Küstensichtweite zu benutzen und keine Nachtfahrten zu unternehmen. Alle jugoslawischen Häfen können gebührenfrei angelaufen werden. Auch Küstenfahrten nach benachbarten Ländern sind erlaubt.

Versicherung: Die Boote sind gegen Unfall und Haftpflichtschäden versichert. Personenversicherung ist nicht inbegriffen. Liegeplatz der Boote ist Bakar, etwa 10 km von Rijeka entfernter kleiner Hafenort.

Übergabe erfolgt durch einen deutsch sprechenden, erfahrenen Jachtkapitän, der Neulinge mit allen technischen Einzelheiten vertraut macht.