Vor drei Jahren wurde ein Roman von Henry James zum ersten Male ins Deutsche übersetzt... Weshalb ist James so lange unübersetzt geblieben? Vielleicht weil man bei ihm das "Barbarische" vermißt, das man bei anderen amerikanischen Autoren so sehr bewundert? Glaubte man ihn bei uns entbehren zu können, weil er so "europäisch" schrieb – mit der Fülle Balzacs und der Feinnervigkeit von Dickens?

Paul Hühnerfeld