Dort ist Kultur, wo die Gesetze des Staates paragraphierte Shakespeare-Gedanken sind.

Karl Kraus

Deutsch im Ausland

Mehr als 200 deutsche Lektoren des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) wirken zur Zeit – dies das Ergebnis einer neuen Zählung – an Hochschulen in aller Welt, wo sie Unterricht in deutscher Sprache und Literatur erteilen. Die Lektoren arbeiten in 15 europäischen, 16 asiatischen, 12 amerikanischen und 7 afrikanischen Ländern.

Ende einer Legende

In England ist ein Buch erschienen, das die Legende um den Urwalddoktor Albert Schweitzer empfindlich durchlöchern könnte. Gerald McKnight, der Verfasser, ist gründlich vorgegangen, hat die Fama Stück um Stück mit der Wirklichkeit verglichen und dabei festgestellt, daß meist recht falsche Vorstellungen vom Arzt, Politiker und Menschen Albert Schweitzer grassieren. Lambarene, so stellt McKnight fest, sei das schlampigste Hospital in ganz Afrika und Schweitzer lege eine arg patriarchalische Art im Umgang mit den Negern an den Tag, behandle sie wie Kinder und Angehörige einer minderen Rasse. Schweitzer erscheine ihm wie ein würdiger Diktator über die Schar seiner meist weiblichen Bewunderer. Die harten Vorwürfe treffen einen immerhin 88jährigen Mann, und gewiß, so berechtigt sie im einzelnen sein mögen, nicht den ganzen Albert Schweitzer.

Geschäft mit Nazi-Filmen