Freie und Hansestadt Hamburg: Umständliche Kennzeichnung der Tatsache, daß Hamburg ein selbständiges Land der Bundesrepublik Deutschland ist.

Bellevue: Heißt soviel wie „Schöne Aussicht“, und beides sind Straßennamen am oberen Saum der Außenalster. Sie stimmen.

Fährhaus, Uhlenhorster, Harvestehuder, Winterhudes Landungspunkte und vor allem Gaststätten. an der Alster. Ausblick besser als die Küche, aber auch die Küche leidlich.

Grindelhochhäuser: Prunkstück einer schlichten Hochhaus-Wohnsiedlung nach dem zweiten Weltkrieg. Die Wohnungen sind verlockend, aber nur wenige sind geräuscharm. Entstanden durch Zwang. Die Häuser wurden von den Engländern nach dem Krieg als Verwaltungsbauten ihrer Zone geplant.

Hauptbahnhof: Sehenswürdigkeit, da letzter kompletter Großbahnhof der Bundesrepublik in ganz reinem wilhelminischem Stil. Nur vergleichbar mit der Fassade des Deutschen Schauspielhauses unmittelbar gegenüber.

Das Buch „Hamburg für Anfänger“ von Christian Ferber erscheint demnächst in der amüsanten „Anfänger“ - Reihe im Diogenes-Verlag, Zürich, zu der auch „London für Anfänger“ von Nieter O’Leary und „Weltreisen für Anfänger“ von Eka von Merveldt gehören.