57865000 Bundesrepublikaner

Die Bevölkerung des Bundesgebietes einschließlich West-Berlins ist 1963 um rund 600 000 auf 57,865 Millionen gewachsen. Davon waren 27,325 Millionen Männer und 30,513 Millionen Frauen. Von dem Zuwachs des vergangenen Jahres entfielen 381 000 auf Geburtenüberschuß und 224 000 auf den Überschuß der Zuzüge über die Fortzüge.

Von den Kapitalisten lernen

„Ein kapitalistisches Unternehmen wäre seit langem insolvent, wenn es wirtschaften sollte, wie es bei uns geschieht“, erklärte Ministerpräsident Chruschtschow in einem Bericht an das Präsidium seiner Partei. Die Sowjetunion müsse das Beste des westlichen Kapitalismus zum Modell für ihre Arbeit machen, insbesondere die Landwirtschaft müsse alle vom Westen erzielten Fortschritte „leihen“, das sei „keine Schande“.

VW weiter an der Spitze

Bei der Zulassung von neuen Kraftfahrzeugen stehen Volkswagen und Opel weiterhin an der Spitze. Im ersten Quartal 1964 war jeder dritte Pkw ein VW 1200 oder VW 1500. Jeder vierte Wagen war ein Opel Kadett oder ein Opel 1,5 bzw. 1,7 Liter. Zugelassen wurden 68 200 VW 1200,45 000 VW 1500, 31 300 Opel Kadett, 30 300 Opel 1,5 und 23 700 Opel 1,7 Liter. Erst an sechster Stelle folgt der Ford 17 M mit 16 300 Wagen.

Mehr Privatkapital im Wohnungsbau