Der Wettlauf zwischen Russen und Amerikanern um die Eroberung des Weltraums ist wieder offen. Nach neuesten US-Informationen haben die Sowjets eine neue Trägerrakete entwickelt, die der amerikanischen „Saturn“ mit rund 860 000 kp Schub an Leistung gleichkommt.

Der erste Probestart der amerikanischen „Saturn“-Rakete mit einem unbemannten „Apollo-Mondschiff“ (siehe Bild) mußte am Dienstag verschoben werden, weil kurz vor dem Start ein eingefrorenes Ventil in der Bodenanlage entdeckt wurde. Das Mondschiff (Gesamtnutzlast 17 Tonnen) soll bis 1970 drei Astronauten auf den Mond bringen. Wernher von Braun: „Die Chancen stehen besser als fünfzig zu fünfzig.“

Der australische Nobelpreisträger Sir John Eccles meinte hingegen: „Dieses sinnlose Unterfangen entzieht Täusende fähiger Wissenschaftler der Forschung.“