Präsident Nasser hat England den Fehdehandschuh hingeworfen. Kairo proklamierte den "Krieg zur nationalen Befreiung Südarabiens". Wahrscheinlich werden bald neue Guerillas und Waffen aus dem Jemen in die britischen Protektoratsgebiete einsickern. Die Gefahr eines unmittelbaren Zusammenstoßes britischer Truppen mit dem ägyptischen Expeditionskorps im Jemen wächst.

Von den großen Oppositionsgruppen in Aden und Südarabien hat Kairo inzwischen die. Sozialistische Volkspartei und die Südarabische Liga fallenlassen, da sie die Unabhängigkeit für ihr Land erreichen wollten. Außerdem wollen ihre Führer den Briten Stützpunktrechte einräumen, da sie bei einer Schließung des britischen Stützpunktes Aden eine hohe Arbeitslosigkeit befürchten. – Nassers Mann ist jetzt Kahatan ab Shaabi, Chef der Nationalen Befreiungsfront, die Südarabien mit dem Jemen vereinigen will. Sein Programm: Partisanenkrieg nach algerischem Modell.