DieEinkäufer aus den USA bevorzugen die schmale Linie, sie lehnen jeden Dekor ab und setzen auf Schlankheit. Sie wählen die längeren Jacken, gerade Mäntel mit normalen, eher schmalen Schultern, für den Abend Etui-Kleider, aber auch die rund ausladenden Röcke (Stil "bouffant") von Castillo. Raffinierte Dekolletés verachten sie nicht.

Die Japaner bevorzugen alles, was "flou" ist; sie sind von dem Stil "bouffant" begeistert. Zu ihrem Lieblingsmodell erklärten sie das Abendkleid "Petronella", grüner Chiffon über reichbestickten Hosen, von Jacques Heim.

Bei Cardin haben die Italiener sehr viel gekauft. Sie sind hingerissen von der tiefen Taille, dem Dekollete; sie lieben Charleston-Atmosphäre mit Straußenfedern. Die Skandinavier und deutsche Einkäufer machen bei Balmain das Hauptkontingent aus: Hier ist "Jolie Madame" Trump Ricci hat Erfolg mit seiner Prinzeß-Linie bei dem besseren Konfektionsgenre, weil viele seiner Sachen schwer zu kopieren sind und daher nicht in die billige Konfektion kommen. Die Lanvin-Kollektion ist bei fast allen beliebt.

Alles in allem: In Paris wird geordert oder: Geordert wird in Paris.