6,4 Millionen im DGB

Seit 1951 ist die Mitgliederzahl des DGB nur noch minimal angestiegen, dagegen erhöht sich die Zahl der unselbständigen Erwerbstätigen. Wie das Deutsche Industrie-Institut errechnete, hatte der DGB im Jahre 1951 mit einem Anteil von 39 Prozent der unselbständigen Erwerbstätigen seinen relativ höchsten Mitgliederstand erreicht. Von 1961 bis 1963 ist er von 39 auf 28,7 Prozent zurückgegangen. Im Jahre 1963 entfielen 6,4 Millionen DGB-Mitglieder auf 22,4 Millionen unselbständige Erwerbstätige.

Der 64er wird gut

Die Weintrinker dürfen auf einen guten Jahrgang 1964 hoffen. Sowohl quantitativ als auch qualitativ ist der Stand der Reben vielversprechend. Ende Juli erhielten die Reben die Note 1,9; das ist die beste Note, die zu diesem Zeitpunkt in den letzten 15 Jahren erteilt wurde.

US-Goldbestand unverändert

Die Goldreserven der Vereinigten Staaten haben seit einem halben Jahr keinen Abfluß mehr erlitten. Das US Federal Reserve Board schloß jetzt die 26. Woche hintereinander mit einem unveränderten Goldbestand von 15,46 Milliarden Dollar. Zu dieser Entwicklung hat vor allem ein Stillhalteabkommen mit ausländischen Notenbanken geführt, die als einzige berechtigt sind, Dollar in Gold einzutauschen.

Japanische Autos in USA