Rudolf Augstein: Spiegelungen. List Verlag, Münchne; 150 Seiten, kartoniert 2,40 DM.

Vielleicht hat Rudolf Augstein noch mehr Feinde als Freunde, aber auch von seinem erbittertsten Gegner hat noch nie einer bestritten, daß er ein glänzender Journalist ist. In dieser Auswahl seiner Artikel aus zehn Jahren kann man es bestätigt finden. Sein Stil blitzt und funkelt wie der Degen eines Fechters im Sonnenlicht. Augstein greift an, er kennt keine Gnade, ist schonungslos, die Sätze, Worte sind voll von Bitterkeit. Ein "wurzelloser Intellektueller" also? Aber der müßte schon sehr blind sein, der hinter diesem entfesselten Grimm nicht die brennende Sorge des Patrioten spürte. H. H.