Die Pußta Hortobágy ist zu erreichen:

Von Budapest mit dem Schnellzug in rund vier Stunden bis Debrecen (222 km) oder in 40 Minuten mit dem Flugzeug, von dort mit dem Zug in knapp einer Stunde bis Hortobágy, Man kann zu ihr aber auch im Rahmen einer großen Ungarn-Fahrt per Autobus von Wien aus gelangen. Diese Reise dauert acht Tage und berührt alle interessanten Gegenden des Landes. Preis einschließlich Visum rund 330 Mark.

Verbilligte Pauschalreisen werden von der Bundesrepublik aus vorläufig nur nach Budapest oder an den Plattensee, nicht aber in die Pußta durchgeführt. Deutsche Reisebüros, die sich mit Fahrten in den Ostblock befassen, vermitteln aber auch Reisen in die ungarische Provinz.

Ungarnreisen lassen sich auch durch das offizielle ungarische Reisebüro "Ibusz" in Wien I, Kärtner Straße 26, arrangieren. Dieser Weg empfiehlt sich vor allem für Reisende, die das Land im eigenen Pkw kennenlernen wollen. Es brauchen bei "Ibusz" keine Hotel- und Benzingutscheine mehr gelöst zu werden. Für 25 Mark pro Tag (Hotel mit Frühstück in Budapest, die Provinz ist wesentlich billiger; es kann auch privat gewohnt werden) erhält man in Wien bereits den Gegenwert in Forint.

Weihnachten auf See

34 Kreuzfahrten bietet das Programm der Cunard-Linie für die Herbst-Frühjahr-Saison 1964/1965 für see- und finanztüchtige Reisende, Als besonders chic gilt es neuerdings, Weihnachten auf See zu feiern. Die "Queen Mary" bringt ihre Gäste während der Feiertage zu den Kanarischen Inseln, die "Mauretania" steuert die Atlantischen Inseln und Westafrika an. Das Schiff der Millionäre, die "Caronia", begibt sich auf eine 95tägige Weltreise. Um kleine 100 000 Mark unterscheiden sich die Preise der teuersten und der preiswerten Kabinen.

Braunlager Tontaubenschützen