Das ist ja unglaublich – der auch?" rief ich entgeistert meinem CDU-Freund und Bonner Gewährsmann B. nach. Erstrebte vor mir durch das Bundestags-Restaurant einem einigermaßen abhörsicheren Platz zu, warf mir aber einen warnenden Blick zu, weil wir gerade an Barzel vorbeigingen. Nachdem sich der Kellner entfernt hatte, sagte ich: "Was Sie mir erzählen – ich kann’s noch immer nicht fassen!"

"So ging’s mir auch zuerst. Aber bald war jeder Zweifel ausgeschlossen", sagte B. und zündete sich eine Zigarre an.

"Ausgerechnet die CDU", rief ich erregt.

"Pst, nicht so laut...!" zischte er warnend und zeigte auf einen mir wohlbekannten FDP-Rücken. Ich senkte meine Stimme:

"Sie wollen also sagen, daß einige CDU/CSU-Prominente nicht nur den Sturz der Regierung Erhard planen, sondern sogar heimlich der SPD angehören?!"

"Jawohl. Man kann durchaus von einer Unterwanderung sprechen."

"Wer gehört zu dieser Verschwörung? Doch gewiß Rasner?" "SPD-Mitgliedsnummer 124 578. Woran haben Sie das gemerkt?"