Im Wirtschaftsausschuß des Bundestages liegt seit geraumer Zeit der Entwurf für eine Neufassung des Teilzahlungsgesetzes, der einige recht wesentliche Änderungen bringen soll, so vor allem einen verstärkten Schutz der Kreditnehmer. Zu diesem Entwurf sind eine ganze Reihe von Interessenten gefragt worden, die Kaufleute, die Verbraucher und die Kreditinstitute. Nur eine Gruppe wurde bisher nicht gehört, die Gruppe der Groß- und Privatbanken.

Diese Unterlassung ist um so überraschender, als nach dem Ausweis der Deutschen Bundesbank diese Gruppe nach den Teilzahlungsinstituten und den Sparkassen an der Gewährung von Konsumentenkrediten maßgeblich beteiligt ist. Bei Kleinkrediten, die von ihnen geschaffen wurden, und Anschaffungsdarlehen allein, stammen nicht weniger als 37 Prozent von dieser Bankengruppe. Nimmt man sämtliche Arten der Konsumentenkredite zusammen, entfallen auf sie immer noch 18 Prozent oder 1,35 Milliarden Mark.

Sollte der Wirtschaftsausschuß hier nur aus Nachlässigkeit einen der drei Hauptbetroffenen übergangen haben oder ist das Versehen mehr als ein Zufall? Wenn das zweifellos reformbedürftige Teilzahlungsgesetz in seiner neuen Form alle Beteiligten befriedigen soll, sollte das Versäumte schleunigst nachgeholt werden. Angesichts der heftigen Auseinandersetzungen im Kreditgewerbe könnte man sonst auf den Gedanken kommen, daß der Zufall gar nicht so zufällig gewesen sein könnte. mh.