Deutscher Außenhandel 123,5 Milliarden

Nach den bisher vorliegenden Zahlen wird der deutsche Außenhandel 1964 einen Wert von 123,5 Milliarden Mark erreichen. Davon entfallen 59 Milliarden Mark auf die Einfuhren und 64,5 Milliarden auf die Ausfuhren. Im Vorjahre lauteten die entsprechenden Zahlen 52,3 bzw. 58,3 Milliarden Mark. Der Überschuß des Außenhandels ging von 1963 auf 964 von 6 auf 5,5 Milliarden Mark zurück.

Optimistisch ins neue Jahr

Die deutsche Automobilindustrie hat 1964 rund 2,9 Millionen Fahrzeuge produziert, etwa 8 Prozent mehr als im Jahr davor. Mit 2 676 078 Wagen ist in den ersten elf Monaten bereits das Produktionsergebnis von 1963 überboten worden. Die Produzenten gehen optimistisch ins neue Jahr, für das sie neue Produktions- und Absatzrekorde erwarten,

Chemie mit neuem Rekord

Die dynamische Entwicklung der chemischen Industrie hat weiter angehalten. Der Umsatz wird 1964 nahezu 31 Milliarden Mark erreichen und damit um zehn Prozent über dem Ergebnis von 1963 liegen. Zu dieser Expansion hat insbesondere der Export beigetragen, der einen Betrag von 6,6 Milliarden Mark gegen 5,8 Milliarden Mark im Vorjahr erreichte. Hier betrug die Steigerung fast 15 Prozent.

Boeing in Deutschland