Wenn ich etwas über Staatsgeheimnisse und Verrat höre, schlottern mir schon die Knie. Da ich mich selbst im Besitz eines Staatsgeheimnisses wähne, erkundigte ich mich bei einem hohen Justizbeamten, gegen den erfreulicherweise kein Dienstauf aufsichts-Verfahren läuft, gegen den der Osten bisher kein Material auftreiben konnte und der sich anscheinend auch nicht mit Selbstmordabsichten trägt.

„Warum durfte Weinstein die Atom-Minen nicht erwähnen – wegen der Russen?“, fragte ich ihn.

Er mußte über meine Naivität herzlich lachen. „Die haben das doch längst gewußt.“

„Wegen der Amerikaner?“ Er lachte noch herzlicher.

„Die wußten es doch von von Hassel!“ Ich sah ihn ratlos an.

„Die einzigen, die so was nicht erfahren dürfen, das sind die bundesdeutschen Wähler. Weinstein hat da unserer Regierung einen ziemlichen Schaden zugefügt.“

„Wenn das die FAZ geahnt hätte!“, sagte ich halblaut.