Ohne Teilnahme Chinas, Albaniens, Rumäniens, Nordkoreas, Nordvietnams, Japans und Indonesiens begann in der sowjetischen Hauptstadt eine Konsultations-Konferenz von 18 kommunistischen Parteien. Peking verschärfte die Polemik gegen die „Spalter“ in der UdSSR. Nach einem Besuch der Leipziger Messe kehrte Alexej Kossygin über Ostberlin unerwartet schnell nach Moskau zurück. Unter den ausländischen Messegästen waren Frankreich und England am stärksten vertreten.

Walter Ulbricht verschenkte zum Dank für den herzlichen Empfang in Ägypten Mundharmonikas an Arbeiter und neue Kredite für seinen Gastgeber Gamal Abdel Nasser. Der amerikanische Sonderbotschafter Averell Harriman mußte seine Vermittlungsgespräche in Israel um mehrere Tage ausdehnen. Die Beziehungen zwischen Bonn und Kairo wurden durch die Verhaftung deutscher Staatsbürger in Ägypten zusätzlich belastet. Wegen Agententätigkeit innerhalb der französischen Flugzeugindustrie wurde der Leipziger Herbert Steinbücher in Paris vor Gericht gestellt. Nach der Abberufung der 60 deutschen Luftwaffen- und Marine-Ausbilder aus Tansania verzichtete Präsident Julius Nyerere auf die Wirtschaftshilfe der Bundesrepublik. In Indonesien wurden die amerikanischen Kautschuk-Plantagen vom Staat übernommen und die US-Kulturhäuser geschlossen.

Einer Entscheidung über die Verjährungsfrist für NS-Verbrechen wich das Bundeskabinett aus. Als Bundestagswahltermin empfahl die Regierung den 19. September. Nur durch Losentscheidung rettete Theodor Blank seine CDU-Kandidatur für den Bundestag. Gegen die Stimmen der SPD wurde der 63,9-Milliarden-Haushalt vom Bundestag in dritter Lesung verabschiedet.

Zur Trauerfeier für den österreichischen Bundespräsidenten Adolf Schärf sagten sich Bundespräsident Heinrich Lübke und SPD-Vorsitzender Willy Brandt als Gäste an. Eichmann-Mitarbeiter Erich Rajakovic wurde von einem Wiener Schwurgericht zu zweieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt. Die Schweizer Bevölkerung entschied sich für eine Fortsetzung der konjunkturdämpfenden Regierungsmaßnahmen.Fünf Prozent, gleich 40 000, der Gastarbeiter in der Schweiz müssen bis zum Sommer das Land vorlassen. Wegen eines Koalitionskonflikts über die Fernsehwerbung trat die holländische Regierung zurück.

Das sozialistisch-liberal regierte Niedersachsen hat als erstes Bundesland nach dem Krieg ein Konkordat mit der katholischen Kirche abgeschlossen. Erstmals erhielten neuernannte Kardinäle ihre Insignien in einem öffentlichen Konsistorium im Petersdom. Papst Paul VI. protestierte gegen das Blutvergießen in Afrika. In mehreren spanischen Städten demonstrierten die Studenten gegen staatliche Bevormundung.

Marika Rökk erlitt bei einem Bühnensturz eine leichte Gehirnerschütterung. Maria Callas erhielt als Tosca in der Pariser Oper eine Abendgage von 100 000 Mark. Curd Jürgens wurde von einem sizilianischen Taxifahrer wegen einer hohen Fahrgeldschuld verklagt, Die dreifache australische Olympia-Siegerin Dawn Fraser wurde wegen ungebührlichen Betragens während der olympischen Tage in Tokio für zehn Jahre gesperrt. Jeder dritte Bundesdeutsche hat am Karneval teilgenommen.

In der verschneiten Osttürkei starben über 200 Kinder an einer Masern-Epidemie. In den Radstätter To Dorn wurde ein Bus mit schwedischen Studenten von einer Lawine in die Tiefe gerissen, In den letzten Februartagen begannen die Ostsee und die bayerischen Seen zuzufrieren.