Ernst Reuter: Aus Reden und Schriften. Colloquium Verlag, Berlin. 192 Seiten und eine Langspielplatte. 12,80 DM

Wer eine der stärksten Persönlichkeiten der jüngsten deutschen Geschichte näher kennenlernen will, dem wird dieses Buch eine willkommene Hilfe sein. Besonders zu begrüßen ist, daß auch zahlreiche Briefe aus Reuters Jugendzeit abgedruckt sind. Breitere Kreise, auch in Berlin, kennen ihn nur aus der politischen Tätigkeit seiner Mannesjahre. Aber die Auseinandersetzung des jungen Sozialisten und Weltbürgers Reuter mit seinem frommen und kaisertreuen Elternhaus ist für das geistige Bildnis Reuters von Bedeutung.

Er hat es sich immer schwer gemacht. Die Briefe und Reden aus der Zeit seines Glaubens an die heilbringende Kraft des Kommunismus, aus der Weimarer Zeit, der Emigration in Ankara und schließlich wieder aus der Zeit seiner Tätigkeit in Berlin bewiesen weiten Blick, humane Gesinnung, weitreichende geistige Interessen und Entschlossenheit des Charakters. Zugleich sind diese Reden und Schriften eine stete Mahnung, über den Alltagserfolgen Freiheit und Menschenwürde nicht zu vergessen. A. E.