Von Erich Kästner

27. März 1945 – Argentinien erklärt Deutschland den Krieg.

Hitler empfängt in Berchtesgaden die Gau- und Reichsleiter.

Mayrhofen, 28. März 1945

Die Amerikaner sind in wenigen Tagen vom Rhein bis nach Gießen, Limburg, Würzburg und in den Spessart durchgebrochen. Der Rundfunk hat die Ereignisse nicht erläutert, sondern nur mitgeteilt. Immerhin liegt der Schluß nahe, daß ganze Armeekorps den Kampf eingestellt und sich ergeben haben.

Die Hörer werden davor gewarnt, dem Sender Frankfurt am Main Glauben zu schenken. Der Feind gäbe eigne Meinungen als Ansichten deutscher Heer- und Parteiprominenz aus. An den Verlautbarungen sei kein wahres Wort. (Eine etwas umständliche Methode, uns mitzuteilen, daß Frankfurt am Main von den Engländern besetzt worden ist.)

Diese Aufzeichnungen von „damals“ stammen aus Erich Kästners heute noch aktuellem Tagebuch „Notabene 45“ (Atrium Verlag, Zürich).