Baldur von Schirach, Hitlers "Reichsjugendführer" und letzter NS-Gauleiter von Wien, droht im Kriegsverbrechergefängnis Spandau zu erblinden. Auf Bitten seines Sohnes und der ehemaligen Bundesjustizminister Dehler und Bucher an die Alliierten durfte der Essener Professor Meyer-Schwickerath den Patienten untersuchen.

Collie Leroy Willems jr., Ku-Klux-Klan-Mitglied aus Alabama, angeklagt des Mordes an einer weißen Bürgerrechtlerin, wurde von seinen Freunden umjubelt, nachdem ein Prozeß gegen ihn zu keinem Urteil geführt hatte.

Herbert Blankenhorn, neuer deutscher Botschafter in London, mußte bei seiner ersten Fahrt zum Buckingham-Palast auf die übliche Kutsche verzichten, da alle königlichen Pferde erkältet waren.

Beatrix, Kronprinzessin der Niederlande will sich angeblich mit dem deutschen Diplomaten Klaus von Arnsberg verloben.

Konrad Adenauer hat, auf der Rückreise aus dem Urlaubsort Cadenabbia, bei einem Zusammenstoß des Rheingold-Expreß mit einem Sattelschlepper einen Schock erlitten, so daß er in dieser Woche alle Verpflichtungen absagen mußte.

Scheich Mohammed Abdullah, "der Löwe von Kaschmir", wurde nach seiner Rückkehr von einer ausgedehnten Pilgerreise nach Mekka verhaftet und nach Südindien verbannt. Dem Ex-Premier von Kaschmir, der für die Unabhängigkeit seines Landes kämpft, wurde besonders ein Treffen mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Tschu En-lai verargt.