Jeder zweite Erwachsene in der Bundesrepublik, genau 53 Prozent, interessiert sich für Fußball, wie das Institut für Demoskopie, Allensbach, übrigens schon vor einigen Wochen ermittelt hat, zu einer Zeit. also, als das Wort „Weltmeisterschaft“ noch nicht in den Schlagzeilen der Zeitungen auftauchte. Nur 23 Prozent der Männer erklärten, ihnen sei die Übertragung eines Länderspiels durch Fernsehen oder Radio fast oder völlig gleichgültig; überraschend ist, daß knapp ein Drittel der Frauen dem Fußball nicht interessenlos gegenübersteht. Jede 20. Frau gar möchte die Übertragung eines Länderspiels „auf keinen Fall versäumen“.

Personen, die das Fußballgeschehen verfolgen, wurden von den Allensbachern Interviewern gefragt, ob sie Deutschland eine Chance geben, in das Viertelfinale der Weltmeisterschaft zu gelangen. 60 Prozent antworteten mit einem Ja, 15 Prozent sagen nein, 25 Prozent waren unentschieden. Am größten war der Optimismus bei den Jüngeren: 72 Prozent aller 16- bis 29jährigen, die in Deutschland am Fußball interessiert sind, erwarten die deutsche Elf im Viertelfinale.

Weiter wurde gefragt: „Würden Sie sagen, wir haben eine echte Chance, in das Endspiel der Weltmeisterschaft zu kommen?“ 46 Prozent aller Fußballbegeisterten in Deutschland sind davon überzeugt, 33 glauben nicht daran, 21 Prozent haben keine entschiedene Meinung. o.