FÜR wenige –

John Lennon: "Ein Spanier macht noch keinen Sommer" (A Spaniard in the Works), aus dem Englischen von Helmut Kossodo; Verlag Helmut Kossodo, Genf; 128 S., 12,80 DM.

ES ENTHÄLT das zweite Nonsense-Buch des Beatle-Poeten: elf Geschichten, darunter jene von Araminta Ditch, die sich ihr Leben lang zu Tode lacht und damit ihre Nachbarn zum Wahnsinn und unter die Erde treibt; sechs lyrische Sachen, darunter eine wirklich schlimme; und siebenunddreißig groteske Zeichnungen, die zeigen, daß Lennon auch von der bildenden Kunst etwas versteht.

ES GEFÄLLT, weil hier einer am Werke ist, der es sich leistet, keine Ambitionen zu haben, und sich das leisten kann, weil er das Talent dazu hat, und schließlich, da ein verzweifelter und restlos überforderter Übersetzer noch keinen Lennon macht, weil hinten im Buch die Originaltexte zu finden sind.

Petra Nettelbeck