Das argentinische Militärregime Ongania fand in Washington wenig Gnade. Eine für Ende August in Buenos Aires geplante interamerikanische Konferenz (OAS) wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Unterstaatssekretär Lincoln Gordon rügte öffentlich das brutale Vorgehen der Polizei gegen Professoren und Studenten. Angeblich, um linksradikale Umtriebe zu unterbinden, hatte Ongania die acht Hochschulen des Landes besetzen und schließen lassen. Ergebnis: Fünf Professoren und Hunderte von Lehrern quittierten den Dienst.