Sieben Maschinen verlor die US-Luftwaffe an einem einzigen Tag über Nordvietnam. Thailand, Malaysia und die Philippinen empfahlen eine asitatische Vietnam-Konferenz. Zwischen indonesien und Malaysia wurde der Abschluß eines Friedensvertrages vereinbart. In China fiel der dritte Universitätsrektor der Säuberung zum Opfer.

*

Die Internationale Martin Buber-Gesellschaft stiftete einen deutsch-jüdischen und einen arabisch-israelischen Friedenspreis. Als "Iohnendes Wagnis" erwies sich die jüdisch-deutsche Konfrontation auf dem 5. Jüdischen Weltkongreß in Brüssel. Ein 14jähriger Schüler aus einer vom NS-Regime verfolgten Familie machte sich in Berlin als Hakenkreuzschmierer verdächtig. In Israel wurde das seit sechs Jahren bestehende Aufführungsverbot für den deutschen Film "Wir Wunderkinder" aufgehoben. Nach neuen Zwischenfällen in Südtirol haben die Österreicher alle Züge nach Italien mit Geleitschutz versehen.

*

Wegen 4 : 4-Stimmengleichheit mußte der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts die Verfassungsbeschwerde des "Spiegel" gegen das Vorgehen der Bundesanwaltschaft im Oktober 1962 zurückweisen. Neue Unzulänglichkeiten bei der Ausrüstung der Starfighter-Maschinen und ihrer Piloten wurden aufgedeckt. Die Bundesregierung will die Befugnisse des Wehrbeauftragten nicht erweitern. Berufssoldaten der Bundeswehr dürfen künftig der Gewerkschaft beitreten.

*