10,5 Prozent

Bei ihrer Suche nach Geld hat sich die Stadt Hannover an verschiedene Makler gewandt. Dabei wurden ihr Darlehen mit einer Effektivverzinsung bis zu 10,5 Prozent angeboten. Der Stadtkämmerer dementierte Meldungen, nach denen die Stadt bereits Schuldscheindarlehen zu diesen Konditionen akzeptiert hat.

Zu hohe Mieten

Für Eckläden in der Kölner Ladenstadt, die von der Rheinischen Girozentrale ersteigert worden ist, wird eine monatliche Quadratmetermiete von 80 bis 100 Mark verlangt. Bei den Normalläden beträgt die Monatsmiete 40 bis 60 Mark pro Quadratmeter. Mehrere Läden im Erd- und Kellergeschoß stehen noch leer, weil die Mietbelastung der umliegenden Geschäfte, die nicht zur Ladenstadt gehören, nur 20 bis 30 Mark ausmacht.

Immobilien in Florida

In Frankfurt wurde die USA Immobilien GmbH etabliert, die Appartements, Eigentumswohnungen und Grundstücke in Fort Lauderale nördlich von Hollywood (Florida) offeriert. Die Angst vor dem Inflationsgespenst, so wird argumentiert, ist dem Immobiliengeschäft sehr förderlich. Die amerikanische Gesellschaft ist ein Tochterunternehmen des Elektrokonzerns Westinghouse.

Freie Zinsen?

Nachdem die Zinsen für Einlagen bei Kreditinstituten ab einer Million Mark frei ausgehandelt werden können, möchte das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen den kleineren privaten Kreditinstituten entgegenkommen. Statt des bisher gestatteten höheren Zinses von einem viertel Prozent für Termineinlagen – den auch Kreditgenossenschaften gewähren dürfen – sollen Privatbankiers ihren Kunden für Termineinlagen um ein halbes Prozent höhere Zinsen als die amtlich festgelegten Sätze gewähren dürfen. Bei Verwirklichung dieser Pläne könnten die Privatbankiers, die meist nur geringe Spareinlagen verwalten, für Termingelder mit jährlicher Kündigungsfrist fünfdreiviertel Prozent Zinsen zahlen und damit den entsprechenden Spareinlagenzins von fünfeinhalb Prozent überbieten. Die Sparkassen wehren sich dagegen und fordern – wie auch der wissenschaftliche Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium – die völlige Freigabe der Einlagenzinsen.