Bei der Nord-Deutschen Versicherungs-Gesellschaft, Hamburg, betrug 1965 die Prämieneinnahme 61,3 (61,6) Millionen Mark. Sie entfällt zu rund 41 Prozent auf Transport, 21 Prozent auf Feuer und Nebenzweige, 29 Prozent auf Kraftverkehr und 9 Prozent auf allgemeine Unfall- und Haftpflicht-Versicherung. Der Rückgang der Prämieneinnahme ist auf das Auslaufen eines kurzfristigen Großgeschäftes in der Kraftverkehr-Versicherung zurückzuführen. Gezahlt wird wieder eine Dividende von 15 Prozent. Die Nord-Deutsche Lebensversicherungs-AG., Hamburg, hatte Ende 1965 einen Versicherungsbestand von 227,2 Millionen Mark Versicherungssumme. Die Prämieneinnahme ist um 15 (8,2)Prozent auf 10,6 Millionen Mark gestiegen.

Die Gothaer Lebensversicherung a. G. führt den Überschuß von rund 36 Millionen Mark der Rückstellung für Beitragsrückerstattung zu, 1965 betrug der Neuzugang 502,2 Millionen Mark. Der Versicherungsbestand wuchs auf rund 3,035 Milliarden Mark und somit gegenüber dem Vorjahr um 14,4 Prozent. Inzwischen ist er auf 3,25 Milliarden gestiegen.

Die Verwaltung der Kommunales Elektrizitätswerk Mark AG, Hagen, schlägt vor, eine Dividende von zehn Prozent plus zwei Prozent Bonus auf das erhöhte Grundkapital von 81 Millionen Mark auszuschütten. Im Jahre 1965 stieg der Umsatz um zehn Millionen auf 167 Millionen Mark. Nach Zuweisung zu den gesetzlichen und freien Rücklagen beträgt der Reingewinn acht Millionen Mark.

Bei der Lech-Elektrizitätswerke AG, Augsburg, nahm die nutzbare Stromabgabe um sieben Prozent auf 2006 Millionen kWh zu. Die Umsafzerlöse von fast 163 Millionen liegen um 9,4 Millionen über denen des Vorjahres. Der Gewinn beträgt 9,3 Millionen. Hieraus wird eine Dividende von 14 Prozent ausgeschüttet.

Bei der National Lebensversicherungs-AG, Lübeck, erhöhten sich die Beitragseinnahmen um 14,5 Prozent auf fast 33 Millionen Mark. Der Versicherungsbestand ist gegenüber dem Vorjahr um 18,6 Prozent auf 712,2 Millionen gestiegen. Aus dem Gewinn von 0,2 Millionen werden 12 Prozent Dividende auf das eingezahlte Aktienkapital von 1,5 Millionen ausgeschüttet.

Die Beitragseinnahmen der Leipziger Verein-Barmenia Krankenversicherung a. G., Wuppertal, sind um 19,1 Millionen auf 174, 5 Millionen Mark gestiegen. 1965 wurde die bisher höchste Beitragsrückerstattung ausgeschüttet; an 174 000 Mitglieder wurden 13,2 Millionen Mark gezahlt. Es wurden 10,7 Millionen den Rückstellungen zur Beitragsrückerstattung zugewiesen.