Der Verlag „Der Volkswirt“, Frankfurt/Main, ist zu 90 Prozent von Dr. Gerd Bucerius, Hamburg erworben worden. Die restlichen 10 Prozent hält der Verlagsleiter Otto Müller. Zum Verlag „Der Volkswirt“ gehören die wöchentlich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung „Der Volkswirt“, Auflage 16 000, ferner zwei Fachzeitschriften.

„Der Volkswirt“, ursprünglich gegründet von Dr. Gustav Stolper, erscheint in seiner derzeitigen Form im 20. Jahrgang. Bisher hielten der Herausgeber des „Volkswirt“, Dr. Franz Reuter, 45 Prozent, Dr. Otto Meynen 45 Prozent sowie Otto Müller 10 Prozent der Anteile. Dr. Franz Reuter wollte aus Gesundheits- und Altersgründen die Leitung dieser bekannten Wirtschaftszeitschrift schon seit langem in andere Hände geben.

Der Sitz des „Volkswirt“ ist weiterhin Frankfurt/Main; Dr. Franz Reuter bleibt Herausgeber. An personelle Veränderungen oder an eine Änderung der redaktionellen Linie ist nicht gedacht, wie Dr. Bucerius erklärte. Eine engere redaktionelle Zusammenarbeit mit der ZEIT liegt jedoch nahe. D. Z.