Kardinal Ottaviani, vatikanischer Propräfekt der Kongregation für die Glaubenslehre und Wortführer der "Konservativen" auf dem Konzil, bedauerte in einem Geheimbrief an die Bischöfe "mißbräuchliche" Interpretationen der Konzilsbeschlüsse. Er rügte unter anderem die Verbreitung von "verderblichen Gedanken über Sexuallehen und Ehe".

Tschiang Tsching ("Der grüne Fluß"), die (vierte) Frau Mao Tseins politische Rampenlicht gerückt.

Die ehemalige Filmschauspielerin, zwanzig Jahre jünger als der 72jährige Parteichef, präsentierte sich den Roten Garden als "erster stellvertretender Führer der Kulturrevolution".

Thich Tri Quang, buddhistischer Bonze und unversöhnlicher Gegner des südvietnamesischen MilitärRegimes, hat nach hundert Tagen seinen Hurigerstreik "auf Befehl seiner Kirche" aufgegeben, will aber seinen politischen Kampf weiterführen.

Richard Goodwin, ehemals Redetexter Kennedys und Johnsons, wjll ein Komitee gegen die Ausweitung des Vietnamkrieges gründen, das alle Kritiker Johnsons vereint.

Harry Seidel, nach dem 13.

August 1961 geflohener DDR Radspqrtler; Ende 1 962 als Fluchthelfer verhaftet und in Ostberlin zu lebenslänglich Zuchthaus verurteilt, wurde in die Bundesrepublik abgeschoben, nachdem Botin eine materielle Gegenleistung erbracht hatte.