Was Präsident Sukarno in drei Jahren nicht gelang – die Zertrümmerung Malaysias –, scheint nun ohne sein Zutun Wirklichkeit zu werden. Ein Jahr nach dem Austritt Singapurs aus der Föderation Malaysia, liegt die Regierung von Kuala Lumpur im Streit mit dem Chefminister von Sarawak, Dato Stephen Kalung Ningkan. Nachdem das Oberste Gericht die Entlassung des Ministers als illegal bezeichnet hatte, verhängte die Zentralregierung den Ausnahmezustand über den Bundesstaat Sarawak, um die Rückkehr des Ministers zu verhindern. Begründet wird dieses Vorgehen mit der Gefahr eines kommunistischen Partisanenkrieges (Diese Gefahr bestand jedoch seit Jahren). Dato Ningkan war nie ein Sezessionist, aber er wehrt sich gegen die Vorherrschaft malaiischer Beamter.