Was kann man nach einer durchzechten Nacht gegen den Katzenjammer tun? Eine alte Regel sagt: Wieder Alkohol trinken. Dieses Rezept ist jetzt wissenschaftlich bestätigt worden.

In ihrem soeben erschienenen Buch „Alcoholic Beverages in Clinical Medicine“ erklären die Autoren Chauncy Leake und Milton Silverman: In einer Reihe von Experimenten, die an der Universität von Kalifornien durchgeführt wurde, hat sich keines der oft empfohlenen Mittel gegen den Kater wie Kaffee, Barbiturate, Schilddrüsenhormon, Insulin, Worcestershire-Sauce, rohe Eier, Austern, Chili-Pfeffer, Natron oder andere sogenannte Alkalizer und Vitaminpillen bewährt. Das einzige, was die Katerbeschwerden prompt beseitigte und den Blutzuckerspiegel normalisierte, war wiederum Alkohol, der Frühschoppen. „Leider“, so fügen die Verfasser hinzu, „hat diese Behandlung häufig einen erneuten Katzenjammer zur Folge.“ G. N.