Von H. F. Millikin

Die Bay Street in Toronto, wo sich die meisten Börsen, Finanzgesellschaften und Börsenmakler angesiedelt haben, ist nur ein matter Abklatsch der New Yorker Wall Street; nur ist die Bay Street nicht ganz so seriös und für die Kunden auf Kanadas Kapitalmarkt nicht ganz so sicher wie Wall Street.

So ist in der kanadischen Finanzmetropole im Laufe der letzten Jahrzehnte eine regelrechte stock promotion Industrie entstanden, die ihre Aufgabe darin sieht, unseriösen Aktien mit allen Mitteln marktschreierischer Werbung Auftrieb zu verleihen.

Früher waren es vor allem goldlose "Goldminen", die in den sogenannten boiler rooms (Heizkesselräumen) so lange angeheizt werden, bis sie wie aufgeblähte Ballons zum Himmel stiegen, um meist schon nach kurzer Zeit mit mehr oder minder lautem Knall zu platzen. Heute bearbeiten die Geschäftemacher von Toronto ein viel weiteres Feld, wobei sie ihre Dummen vor allem in dem großen Nachbarlande USA zu suchen und zu finden pflegen. So auch in der Allantic-Affäre.

"Der Fall ist so kompliziert, daß man sich kaum noch darin zurechtfinden kann." Dieses sachverständige Urteil über die Umstände, unter denen im Juni 1965 die bis dahin angesehene kanadische Finanzierungsgesellschaft Atlantic Acceptance Corporation, Ltd. urplötzlich zusammenbrach, kommt aus dem Munde von Albert Shepherd, einem Untersuchungsbeamten, der sich seit etwa einem Jahr bemüht, das geschäftliche Labyrinth der Atlantic zu durchleuchten.

Mister Shepherd ist Chief investigator einer zu diesem Zweck von der kanadischen Regierung eigens eingesetzten Royal Commission, die seit Anfang des Jahres in Toronto Verhöre am laufenden Band vornimmt, um etwasLicht in das schier undurchdringliche Dunkel dieses Finanzskandals zu bringen.

Nicht nur die Höhe des Schadens, der nach vorsichtigen Schätzungen rund 50 Millionen Dollar ausmacht, dürfte für dieses ungewöhnliche Verfahren maßgebend gewesen sein, sondern vor allem der schwere Prestigeverlust, der dem kanadischen Finanzwesen durch diese Affäre zugefügt worden ist. Haben doch schon eine Reihe bedeutender Banken, Investment-Unternehmen und anderer Finanzierungsinstitute der USA klar zu erkennen gegeben, daß sie in Zukunft allen kanadischen Anleihewünschen mit größter Zurückhaltung gegenübertreten würden.