Tausende von österreichischen Arbeitern legten Anfang des Monats aus Protest die Arbeit nieder, weil Otto von Habsburg, der Chef des damaligen Kaiserhauses, gewagt hatte, für ein paar Stunden in seine Heimat zurückzukehren, Sie ahnten nicht, daß seit Jahr und Tag der direkte Nachkomme, Kaiser Franz Josephs I. mitten unter ihnen lebte. Allerdings nannte er sich schlicht Dr. Theodor Rudolf Salvator Pachmann. Das Wiener Landgericht hat ihm jetzt auferlegt, von sofort an seinen Namen in Habsburg-Lothringen umzuwandeln.

Der Vater des 41 jährigen Pachmann war der legitime Sohn des Kronprinzen Rudolf aus dessen geheimgehaltener Ehe mit der früh verstorbenen Prinzessin Maria Antonia von Toskana. Der Halbwaise wurde einer Wiener Bürgerfamilie namens Pachmann anvertraut. Bis zu seinem Tod vor zwei Jahren hatte Robert Pachmann um seine offizielle Anerkennung gekämpft.

Otto von Habsburg, ein Sohn Kaiser Karls, entstammt einer Nebenlinie des Hauses, der die Thronfolge zufiel, nachdem Kronprinz Rudolf in Mayerling seinem Leben ein Ende gesetzt hatte und Erzherzog Ferdinand in Sarajewo ermordet worden war.