Die CDU/CSU-Fraktion des Bundestages wählte Kurt Georg Kiesinger vor Gerhard Schröder, Rainer Barzel und Walter Hallstein zum "Kanzlerkandidaten".Vor der Jungen Union in Würzburg bezeichnete Kurt Georg Kiesinger den CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß und den gegenwärtigen Wissenschaftsminister Gerhard Stoltenberg als Mitglieder eines von ihm geführten Kabinetts. Noch vor Beginn ernsthafter Koalitionsverhandlungen stieg der Bonner Spekulationspegel zugunsten einer SPD-FDP-Regierung. Beide Parteien lehnten im Bundestag Steuererhöhungen ab. Ludwig Erhard sagte die Teilnahme an allen öffentlichen Veranstaltungen ab.

*

Die SPD verlangt für die Kanzlerwahl im Bundestag die Stimmberechtigung der Berliner Abgeordneten. In einer Feierstunde zum Gedenken an den 9. November 1938 kam es im jüdischen Gemeindehaus in Berlin zu Mißfallenskundgebungen gegen Willy Brandt wegen dessen Blumenspende für eine Tochter Albert Speers. Über engere Handelskontakte zwischen West und Ost und die Errichtung einer Handelsmission in Westberlin unterhielten sich Senator Klaus Schütz und der Stellvertreter des Ostberliner Sowjetbotschafters Pjotr Abrassimow. Der Ständige NATO-Rat in Paris hob das Röhrenembargo auf.

Eine direkte Fernschreibverbindung zwischen dem Elysée und dem Kreml soll um Deutschland herumgeleitet werden. In New York begann der sowjetische Dichter Jewgenij Jewtuschenko nach einem Gespräch mit Robert Kennedy seine Vortragsreise durch die Vereinigten Staaten. Beim zweiten deutsch-englisch-amerikanischen Gespräch über den Devisenausgleich wurden sich in Washington die Delegationen noch nicht einig. Nach normalem Start und einigen Anfangsschwierigkeiten brachte der Raumflug von "Gemini XII" beträchtliche Erfolge. Amerikanischen Beobachtungen zufolge brach zum zweitenmal innerhalb kurzer Zeit ein sowjetischer Weltraumkörper kurz nach dem Start auseinander.

*

Vor dem britischen Unterhaus versprach Premierminister Harold Wilson eine neue Initiative zum Eintritt Großbritanniens in die EWG. Wegen Beteiligung einer "Miß Gibraltar" verzichtete "Miß Spanien" auf die Teilnahme an der "Miß-Welt"-Wahl in London. Bei den Beatles zeigten sich Auflösungsanzeichen. Kumpel-Poet Jürgen von Manger erhielt eine "Goldene Schallplatte". Im Ruhr-Revier sank im Oktober die Zahl der offenen Stellen um 44 000.

*