Jobst Gumpert: Polen – Deutschland. Verlaß Georg D. W. Callwey, München. 196 Seiten, 12,80 DM

Dies ist eine Geschichte von tausend Jahren, die Geschichte nämlich der Beziehungen zwischen Polen und Deutschland. Der Autor bemüht sich um Gerechtigkeit und Wahrheit. Der deutsche Chauvinismus erscheint als ebenso eng wie der polnische. Aus den geschichtlichen Tatsachen wird deutlich, wie aus vernünftiger Zusammenarbeit und Zusammenleben allmählich Haß und Unterdrückung geworden sind. Der Verfasser leugnet auch nicht, daß beide Seiten schwere Hindernisse auf dem Wege zur Verständigung gelegt haben. Seine Hoffnung auf endgültigen Frieden ist etwas vage formuliert. Aber das entspricht der rauhen Wirklichkeit. K. K.