Seit 1952 hat die deutsche Industrie 9 Milliarden Mark im Ausland investiert. Nachdem sie in den beiden Weltkriegen jeweils fast ihren gesamten Auslandsbesitz verloren hatte, wurde so ein Teil der alten Positionen zurückerobert. Geographisch sind die deutschen Auslandsinvestitionen folgendermaßen verteilt:

EWG-Länder 2 620 000 000

EFTA-Länder 2 040 000 000

USA 537 000 000

Kanada 382 000 000

Süd- und Mittelamerika 1 612 000 000

Asien, Australien 466 000 000