Neuerdings können wohlhabende Touristen ein Stück Afrika für sich allein haben, und zwar ein ganzes Wildschutzgebiet des Mala-Mala-Reservats in der südafrikanischen Provinz Transvaal. Tagesmiete 2240 Mark. Dafür dürfen Gruppen bis zu 20 Personen nach Herzenslust jagen und die Jagdbeute an Ort und Stelle verspeisen. Eingeschlossen sind Jagdbegleiter und Geländewagen sowie Vollpension, Unterkunft in Bungalows mit Air-condition und aufmerksame Bedienung. Farbiges Personal wäscht die Hemden. Ein Küchenchef aus der Schweiz grillt die Antilopensteaks. Einzelreisende sind auch willkommen. Freilich nicht für den zwanzigsten Teil der Tagespauschale, wie man denken sollte, sondern für den zehnten: 224 Mark. Geländewagen gibt’s aber immer nur für jeweils drei Gäste.

Japan-Sonderreisen

Charterflüge über Bangkok und Hongkong nach Tokio, 17 Tage: Grundpreis für das Pauschalarrangement 3495 Mark (Neckermann); 21 Tage: Grundpreis 3685 Mark (Kuoni). Festgelegte Reisetermine bis Ende April. – Studienreisen Rußland–Japan am 29. Juli und 9. September 1967. Bahnfahrt 2. Klasse bis Moskau. Weiterreise im Flugzeug, Schlafwagen und Schiff nach Yokohama. Rundreise Bahn und Bus in Japan, 14 Tage: Grundpreis 3690 Mark (Marco Polo). Der Hin- und Rückflug nach Tokio im Liniendienst kostet in der Economyklasse 5151 Mark.

Winter in Spanien

Die Spanier streben nun auch noch nach einem größeren Anteil am Winterreisegeschäft. Sie möchten ihre Hotels hinfort gern während des ganzen Jahres belegen. An der Costa del Sol in der Provinz Malaga schließen in diesem Winter nur drei der 600 Hotels. Die billigen spanischen Eisenbahnen geben von Oktober bis Juni auf Fahrten über 700 Kilometer zusätzlich 20 Prozent Ermäßigung. Wintersportlern bietet Spanien schneesichere Pisten. In den Pyrenäen wurde die Gebirgslandschaft „Des Altars“ für den Fremdenverkehr erschlossen. Es gibt sogar eine norwegische Skihütte, die als Rasthaus und Restaurant dient.

Preiswertes Innsbruck

Von Mitte Dezember bis Ende März bietet der Innsbrucker Verkehrsverein verbilligte Aufenthalte. Sechs Tage mit Halbpension gibt es in drei Klassen: 75, 94 oder 122 Mark. Die Gäste erhalten 20 Prozent Ermäßigung für Seilbahnen und Skilifts. Der Kurort Igls ist im Januar besonders billig. Sechs Tage mit Vollpension: 100, 118 oder 142 Mark. Ein Preisnachlaß von 20 Prozent für Seilbahn, Skilift, Skischule und Skiverleih kommt hinzu.