Disziplin oder Geld

Stockholmer Autofahrer werden ab Januar nächsten Jahres schon für geringe Disziplinlosigkeiten teuer bezahlen müssen. Parken im Halteverbot und Überholen am Zebrastreifen kosten dann rund 150 Mark. Mit empfindlich erhöhten Geldstrafen werden auch andere Delikte am Steuer geahndet. Weitere Vorschriften geben dem Fußgänger auf Zebrastreifen absolute Vorfahrt. Bewahren sich die neuen Bestimmungen, wird man sie im ganzen Land einführen. Am 3. 9. 1967 führt Schweden den Rechtsverkehr ein.

Reiseführer für Autofahrer

Rechtzeitig zum Winterurlaub hat der Automobilclub von Deutschland (AvD) einen Reiseführer für Autofahrer herausgegeben. Die Broschüre, informiert über verlangte Grenzpapiere, Versicherungsschutz und Wechselkurse in Europa, Afrika und im Nahen Osten. Sie enthält Angaben über Paßstraßen, Tunnels, Luft- und Schiffsfähren mit Zeit- und Gebührentabellen, Adressen deutscher Konsulate, befreundeter Automobilklubs, Verkehrsvorschriften und richtiges Verhalten bei Verkehrsunfällen im Ausland. Das Heft kostet eine Mark.

Europa ist sicherer

Sechs Jahre lang hat die amerikanische Regierung europäische Autos geprüft: Die Fahrzeuge von 21 getesteten Firmen wiesen nur zu 7,5 Prozent Mängel auf. Bei amerikanischen Marken beträgt die Quote 18,5 Prozent. Die Engländer, und unter ihnen Rolls-Royce, schnitten am schlechtesten ab.

Raum in der Luft

Die Passagiere des künftigen Riesenflugzeuges der Boeingwerke werden nicht unter Platzangst leiden. Neben 500 Personen bieten die Jumbo-Jets Raum für Konferenzzimmer, Kinosaal und Bars. Für Scheichs und Playboys wird es sogar Privatgemächer geben.