Die "chinesische Fingerfalle", ein uraltes Kinderspielzeug, soll demnächst für Forschungszwecke der Weltraumfahrt verwendet werden. Die Fingerfalle packt um so fester zu, je heftiger man den Finger aus ihr herausziehen will. Nach diesem Prinzip läßt die NASA einen Bohrgreifer für Gesteinsproben bauen, mit dem Astronauten die Oberfläche des Mondes bis in 30 Meter Tiefe ergründen sollen. Mit Hilfe der Fingerfalle kann man Gesteinsproben aus dem Bohrloch entnehmen, ohne daß der Bohrer herausgezogen werden muß. Die Maschine wiegt fast zwei Zentner (36 "Mond-Pfund") und wird zur Ausrüstung der ersten bemannten Mondraketen gehören. U. S.