Mikroorganismen, die schwachen elektrischen Kraftfeldern ausgesetzt sind, vermehren sich schneller, stellte Diplom-Ingenieur Andreà Varga vom Hygiene-Institut der Universität Heidelberg fest. Varga brachte Bäckerhefe und verschiedene Bakterien, die in Nährlösungen kultiviert wurden, zwischen die Platten eines Kondensators in ein elektrisches Spannungsfeld.

Vergleiche mit Bakterien- und Hefekulturen ohne Elektrizität zeigten deutlich eine beschleunigte Vermehrung der Organismen zwischen den Kondensatorplatten. Die Beschleunigung trat bei den einzelnen Arten verschieden schnell auf, und sie hielt auch verschieden lange an. El