Heinz Robert Schlette und Ingo Hermann: Revolution der Vernunft. Kösel-Verlag, München; 68 Seiten kartoniert, 5,50 DM

Diese nützliche Schrift beweist, daß der Politik Kennedys eine Ideenwelt zugrunde lag, die auch nach seinem frühen Tode weiterwirken wird. Sie legt dar, daß Kennedy die amerikanische "Philosophie der Demokratie" verkörperte, daß diese Philosophie den Grundsätzen der praktischen Menschenvernunft entsprach und daß sie deshalb allgemeine Gültigkeit beansprucht.

Die beiden Autoren sehen die Stärke der philosophischen Position Kennedys in der Weisheit des Maßes. Wenn er den Frieden anstrebte, so achtete er die Grenzen des Möglichen. Er wollte einen Frieden, der von Menschen aufzurichten und zu verantworten ist, der eine Erwartung, ein "Versprechen" sein sollte, das die großen Erwartungen der Menschheit nicht enttäuschte. H. H.