Vorschlag einer österreichischen Lösung – von Adenauer und Strauß vorgeformt

Herbert Wehner, Bundesminister für Gesamtdeutsche Fragen, fand ein weltweites Echo, als er vorige Woche in einem Gespräch mit Anatole Shub, dem Bonner Korrespondenten der "Washington Post", zwei Möglichkeiten der Deutschlandpolitik erörterte:

Modell Genfer Konferenz

1. Konferenz der vier für Deutschland verantwortlichen Großmächte, an der auch beide deutschen Staaten teilnehmen könnten, in der gleichen Weise ("am Katzentisch") wie auf der Genfer Konferenz 1959. Verhandlungsziele könnten sein:

a) Alle Mächte verpflichten sich, in Mittel- und Osteuropa keine Gewalt anzuwenden.

b) Truppenstärken und Waffenvorräte in Deutschland werden auf dem gegenwärtigen Stand eingefroren, später reduziert.

c) Der Handels- und Reiseverkehr zwischen beiden Teilen Deutschlands und Berlins und zwischen Berlin und der Bundesrepublik wird erleichtert (Wehner sprach von "neuen Wegen zur Normalisierung und Regulierung"): "Wir anerkennen, daß ein völlig freier, unkontrollierter Verkehr für Ostberlin politisch unannehmbar ist, und wir sind darauf vorbereitet, neue Vorschläge zu diskutieren, die menschliche Not mildern könnten und gleichzeitig beiderseitig annehmbar sein sollten."