Die Erwartungen waren hochgeschraubt – und wurden noch übertroffen. Während der ersten drei Tage sahen mehr als eine Million Besucher bei strahlendem Sonnenschein auf den Inseln im St.-Lorenz-Strom von Montreal ein Spectaculum, das alles in dieser Art bisher Dagewesene übertrifft. Ein riesiger Rummelplatz – das ist der eine Aspekt. Aber es gibt eine ernstere Seite. Ziel dieser Weltausstellung soll es sein, alle Festredner wiederholten es, die Nationen einander näherzubringen. Eher und nachweisbarer könnten zwei andere Ziele errreicht werden: Die Kanadier einander näherzubringen und Montreal als Weltstadt ein für allemal zu etablieren. Leo

(Ausführlicher berichtet Rudolf Walter Leonhardt über expo 1967 in der nächsten Nummer)