Den 20. April, Hitler; Geburtstag, begingen einige Hundert Deutsche in einem Bierkeller des Johannesburger Vororts Hillbrow. Angeblich wurde dabei die erste Strophe des Deutschlandliedes gesungen und im Chor „Heil Hitler“ und „Sieg Heil“ gerufen, vorauf etwa 50 Juden das Lokal stürmten. Fortgesetzt wurden die Schlagenden am letzten Freitag.

Was da am 20. April Hitlers Geburtstag hatte feiern wollen, waren Angehörige des „Deutschen Arbeitskreises volkstreuer Verbände in Südafrika“ – einer Organisation, die jetzt als Ableger der „Nationaldemokratischen Partei Deutschlands“ (NPD) identifiziert wurde.

Organisator Scheffler berichtete englischen Journalisten, daß Deutschlands NPD-Führer Adolf von Thadden noch dieses Jahr seine Gesinnungsfreunde in Südafrika besuchen wolle.